Mitgliederversammlung 2018 am 25. Juni 2018

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates Ralf Wessel und der Vorstand ehren langjährige Mitglieder

 

Die Wohnungsgenossenschaft Bauverein Delmenhorst eG lädt zur Mitgliederversammlung 2018 ein und über 110 Gäste kommen! Diese hohe Teilnehmerzahl ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass die Genossenschaftsidee im Allgemeinen und beim Bauverein im Speziellen noch immer hervorragend funktioniert.

Und wie gut sie hier in Delmenhorst funktioniert, erfahren die eingeladenen Mitglieder und Gäste nach der Begrüßung vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates Ralf Wessel und dem hauptamtlichen Vorstand Reiner Fulst. Nach der feierlichen Eröffnung durch Herrn Wessel folgt der Bericht des Vorstandes. Und der hat es in sich! Die Wohnungsgenossenschaft kann auf ein hervorragendes Jahresergebnis 2017 zurückblicken.

Die Mieterfluktuation ist weiter zurückgegangen und leer stehende Wohnungen gibt es nur noch, wenn diese vor dem Einzug neuer Mieter umfangreich modernisiert oder instandgesetzt werden müssen. Die Zahl der Mitglieder ist in der Genossenschaft stabil geblieben. Genauso verhält es sich mit dem Wohnungsbestand. Dieser verändert sich Ende 2018. Im Vorjahr sind die Beschlüsse darüber gefasst worden, den ersten Neubau nach vielen Jahrzehnten zu beginnen. In Ganderkesee werden zwölf Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus mit zwei Eingängen errichtet und im Dezember 2018 bezugsfertig. Darüber hinaus hat die Genossenschaft ein weiteres Grundstück in Delmenhorst an der Syker Straße erworben, für das die Bebauung zur Zeit geplant wird.

Damit der bisherige Hausbesitzt technisch und kaufmännisch sinnvoll weiter entwickelt wird, erfolgt zur Zeit eine detaillierte Portfolioanalyse. Auf Basis dieser Analyse werden dann die Investitionsentscheidungen für die Zukunft getroffen. Auch hier war die Mitgliederbeteiligung sehr groß; schließlich wurde fast jede einzelne Wohnung besichtigt.

Die ehrenamtlichen Helfer im Team des Mietertreffs haben im Jahr 2017 rund 170 Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen auf die Beine gestellt. Vorträge und gemeinsame Aktivitäten im Mietertreff sowie Ausflüge und Reisen gehörten zum reichhaltigen Programm. Es wurde deutlich: Beim Bauverein muss niemand allein sein!

Der Bericht des Vorstandes schließt mit einigen Informationen zum Jahresabschluss der Tochtergesellschaft BBV. Auch diese hat sich im Jahr 2017 sehr gut entwickelt. Ein Ausblick auf die aktuellen Aufgaben beider Unternehmen macht deutlich, dass es bei dem Bauverein mit gleicher Geschwindigkeit weiter vorangeht.

Unter dem Tagesordnungspunkt Bericht des Aufsichtsrates erläutert der Vorsitzende Ralf Wessel welche besonderen Aufgaben dieses Kontrollorgan des Bauvereins im Jahr 2017 und auch im Jahr 2018 ausgeführt hat. Er macht deutlich, dass die positive Entwicklung der beiden Unternehmen nur durch das Zusammenspiel aller Beteiligten möglich war und ist. Er bedankt sich deshalb für das Vertrauen der Mitglieder, für die gute Zusammenarbeit innerhalb des Organs Aufsichtsrat, mit dem Vorstand, für die außerordentlichen Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der ehrenamtlichen Helfer im Mietertreff. Dieser Erfolg ist durch das tägliche Engagement aller möglich geworden.

Nach der Entlastung von Aufsichtsrat und Vorstand durch die Mitgliederversammlung erfolgen Wahlen in den Aufsichtsrat. Der Vorsitzende und seine derzeitige Stellvertreterin Birgit Munder werden für eine weitere dreijährige Amtszeit gewählt. Neu im Aufsichtsrat ist Ulrike Schnepel. Sie ist schon lange Jahre Mitglied und Mieterin in der Genossenschaft.

Es folgen die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Acht von ihnen sind seit 25 Jahren und zwei seit 50 Jahren Mitglied bei ihrem Bauverein. Aufsichtsrat und Vorstand gratulieren persönlich und überreichen den Jubilaren neben einer Urkunde einen Blumenstrauß.

Danach folgt die traditionelle Aussprache der Mitglieder. Sie stellen Fragen zur aktuellen Maßnahmen des Unternehmens, geben Anregungen zu Veränderungen im Wohnungsbestand und auch in der Organisation des Unternehmens. Wie immer werden diese Daten und Wünsche der Mitglieder aufgenommen und in den nächsten Wochen bearbeitet.

Der Vorsitzende schließt die Sitzung mit Dankesworten an alle Beteiligten und vor allem das Organisationsteam. Einen besonderen Dank spricht er dem Team des Hauses Adelheide aus. Die Organisation und Durchführung der Mitgliederversammlung hat auch in diesem Jahr wieder sehr reibungslos funktioniert. Mit einem gemeinsamen Abendessen geht dann die Mitgliederversammlung ihrem Ende zu.